Mieterstromanlage Vaterstetten

Vorgeschichte

Das Baugebiet Nordwest der Gemeinde Vaterstetten eröffnete die Chance die dortigen Bauträger bei der Umsetzung der energetischen Auflagen zu unterstützen. Daraus ergab sich die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugenossenschaft (GWG e.G.) aus Wasserburg beim Objekt in der Dorfstraße 57.

 

Über die Anlage

Im Gebäude sind 29 Wohnungen mit Strom zu versorgen und der allgemeine Verbrauch von Haus und Haustechnik zu decken. Die 3E e.G. konzipierte auf dem Dach des Gebäudes eine 99 kWp Anlage mit intelligentem Stromspeicher mit 45 kWh Kapazität.

 

Stromverwendung

Die wirtschaftlichen Konditionen (Strompreis) der Versorgung der Kunden im Haus bestimmen sich nach dem EEG und den Regularien für Mieterstrom. Wir konnten Abnahmepreise anbieten, die uns eine Anschlussquote von 100 % ermöglichten. Dies ist bis heute so. Der Strommix der Versorgung ist dank des Stromspeichers mit ca. 75 % regenerativem Eigenstrom und nur 25 % Zukauf von zertifiziertem regenerativem Netzstrom ökologisch vorbildlich.

 

Weitere Informationen zum GWG Projekt

 

Stromerzeugung

Ertrag am 28.05.2022 635,00 kWh
enspricht CO2 Ersparnis 444,00 kg
Ertrag gesamt 323,00 MWh
CO2 Ersparnis gesamt 226,00 Tonnen

 

Informationen zur Anlage

Standort Dorfstraße, Vaterstetten
Inbetriebnahme November 2018
Leistung 99,8kWp
Anlage 350 Module, Q.PLUS BFR-G4.1 285 Rev2 von Hanwha Q.CELLS mit 45 kWh Stromspeicher (Sonnen)
Ausrichtung Südwest, Nordost
Neigung 18°
Jährliche Stromerzeugung 89.000 kWh
Jährliche CO2-Einsparung 62 Tonnen
Dachfläche zur Verfügung gestellt durch GWG e.G. Wasserburg
Stromerlöse gesamt 13.000 €
Investition 137.000 €
Finanzierung/Kredit 100 % eigene Mittel
EBIT (finanzieller Ertrag vor Zinsen und Steuern) ca. 9,5 %, auch nach Ablauf der Einspeisevergütung