Neue Schwerpunkte für Energieprojekte

Wie wir alle aus den Medien entnehmen konnten, wird in Berlin heftig an den bisherigen gesetzlichen Regelungen des EEG (Energieeinspeisegesetz) gerüttelt. Daraus entstehen naturgemäß erhebliche Unsicherheiten bezüglich aller Investitionsabsichten auf dem Gebiet der regenerativen Energieerzeugung. Die Erträge der Einspeisung von Strom und des Verkaufs von Strom sind nahezu nicht mehr kalkulierbar.

Am letzten Wochenende erst kam die Meldung in der Süddeutschen Zeitung, dass die Stadtwerke München in einem radikalen Schritt sämtliche Investitionen in Ökostromprojekte gestoppt haben (Münchner Stadtwerke stoppen Ökostrompläne in Deutschland). Die Ansage einer Bremse entfaltet also bereits ihre Wirkung, noch bevor das Vorhaben überhaupt in Gesetz gegossen ist.

Die noch sehr junge 3E eG ist davon ebenso betroffen. In der derzeitigen Situation fehlt jede Grundlage für eine sinnvolle Entscheidung über weitere Projekte, die auf der EEG-Vergütung basieren, also speziell für Photovoltaik und Windenergie. Wir werden daher nicht so schnell, wie wir es geplant hatten, zu weiteren Projektumsetzungen in diesem Bereich kommen. Die Blockade könnte durchaus ein Stück weit über den Wahltermin im September hinaus reichen.

Die 3E eG wird deshalb die Projektaktivitäten erweitern. Neben den im Business Plan genannten Themen Photovoltaik und Windenergie werden wir auch die Themen Wärmenetze und Wärmeerzeugung, sowie Energiespeicher aufnehmen und versuchen, entsprechende Projekte zu identifizieren und umzusetzen. Photovoltaik und Windenergie bleiben dabei im Fokus, so dass bei einer Verbesserung des Investitionsumfelds jederzeit wieder Projekte kurzfristig umgesetzt werden können.

Jedes Thema wird, wie bereits angekündigt, durch einen Arbeitskreis bearbeitet. Wer Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit hat und sich entsprechend engagieren will und kann, möge sich bitte bei den Koordinatoren melden:

 

Die Arbeitsgruppen werden durch “Querschnittsfunktionen” unterstützt, die je nach Bedarf übergreifend alle Arbeitsgruppen in Abstimmung mit dem Vorstand beraten und z.B. zu folgenden Themen Kompetenz mitbringen oder aufbauen:

 

  • Rechtliche Fragen, Energiegesetze (EEG), Fördermöglichkeiten
  • Steuern, Finanzierung, Rentabilitätsberechnung
  • Marketing, Öffentlichkeitsarbeit

Ansprechpartner hierzu ist der Vorstand, also wolfgang.poschenrieder@3e-eg.de oder werner.kuemmel@3e-eg.de

Gleichermaßen gilt der Aufruf an alle: Wenn sie ein Projekt wissen, das für die 3EeG interessant sein könnte, bitte melden Sie sich beim entsprechenden Arbeitskreis oder unter info @ 3e-eg.de!