Arbeitskreise innerhalb der 3E Genossenschaft

Alle Aktivitäten und die Organisation der Genossenschaft werden derzeit ausschließlich durch ehrenamtliche Mitarbeiter erbracht. Das ist ein sehr kostengünstiges Modell, es hat aber auch Grenzen in Zeit und Energie, die jeder einzelne Mitarbeiter in Vorstand und Aufsichtsrat einbringen kann. Um die Aktivitäten der Genossenschaft weiter auszubauen, haben wir uns dazu entschieden, die Zahl der aktiven Mitarbeiter zu erhöhen und die Aktivitäten auf eine breitere Basis zu stellen.

Die beste Struktur für diesen Schritt bietet die Einrichtung von Arbeitskreisen. In jedem Arbeitskreis kann eine überschaubare Gruppe aktiver Mitglieder ein bestimmtes Thema erarbeiten, Projekte identifizieren und zur Umsetzung bringen. Daher will das Gründungsteam zusammen mit interessierten Mitgliedern vier Arbeitskreise ins Leben rufen. Für jeden Arbeitskreis hat sich ein Koordinator gefunden, die die Abstimmung mit dem Vorstand und die Koordination mit den übrigen Genossenschaftszielen sicherstellt:

 

 

Photovoltaik

Koordinator: Hemut Obermaier (helmut.obermaier@3e-eg.de)

 

 

 

Windkraft

Koordinator: Josef Mittermeier (josef.mittermeier@3e-eg.de)

 

 

Wärmenetze und Wärmeerzeugung

Koordinator: Hans Purde (hans.purde@3e-eg.de)

 

 

Energiespeicher

Koordinator: Wolfgang Poschenrieder (wolfgang.poschenrieder@3e-eg.de)

 

 

Die Arbeitskreise sind also thematisch nach Energieart aufgeteilt. Dies erscheint die beste Form, um interessierten Mitgliedern ein attraktives Umfeld für eigene Initiativen zu bieten. Es können auch gerne weitere Arbeitskreise gebildet werden, wenn sich genügend Mitglieder für ein bestimmtes Thema einbringen möchten. Daneben gibt es einige Querschnittsfunktionen, z.B. zu Steuern, Recht, Finanzierung und Betrieb. Daran interessierte Mitglieder können gerne auch in mehreren Arbeitskreisen mitwirken, oder das jeweilige Thema direkt in Abstimmung mit dem Vorstand besprechen.

Die Mitarbeit in einem Arbeitskreis der Genossenschaft unterscheidet sich wesentlich von anderen Arbeitsgruppen wie dem EFZ oder der Energiewende Vaterstetten. Innerhalb der Genossenschaft sollen Projekte tatsächlich geplant und umgesetzt werden, entsprechende Investitionsmittel stehen zur Verfügung. Die Genossenschaft steht aber auch in der Verantwortung gegenüber allen Mitgliedern, die Mittel sinnvoll und optimal zu verwenden. Deshalb sind wichtige Entscheidungen nicht innerhalb eines Arbeitskreises, sondern in Abstimmung mit Vorstand und ggf. dem Aufsichtsrat oder sogar der gesamten Mitgliederversammlung zu treffen.

Wer also nicht nur theoretisch über Initiativen zur Energiewende diskutieren, sondern tatsächlich konkrete Pläne in die Umsetzung bringen möchte, findet in den Arbeitskreisen der Genossenschaft ein attraktives Betätigungsfeld.

Falls Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, wenden Sie sich bitte direkt an einen der angegebenen Ansprechpartner, um die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit direkt abzustimmen.