Stürmische Entwicklung – wir begrüßen das 100. Mitglied

Wir begrüßen mit Werner Voigt aus Zorneding ganz herzlich das 100. Mitglied in unserer Genossenschaft. Die Mitgliederzahl entwickelt sich damit weitaus schneller als geplant. Das ist für Vorstand und Aufsichtsrat Grund zur Freude und eine starke Motivation für das ehrenamtliche Engagement. Es bedeutet aber auch eine Herausforderung, die gezeichneten Anteile der Mitglieder gewinnbringend in regionale Projekte für erneuerbare Energien umzusetzen. Wir werden demnächst hier einen Plan veröffentlichen, wie wir die anstehenden Aufgaben durch aktive Mitarbeit interessierter Mitglieder gemeinsam stemmen möchten.

 


Der folgende Pressemitteilung wurde am 14.01. herausgegeben:


Pressemitteilung 2013/01 Stürmische Entwicklung


Eine Entwicklung der Mitgliederzahl über den Erwartungen meldet die am 24. Oktober letzten Jahres gegründete Bürgerenergiegenossenschaft „3E Eigene Erneuerbare Energie Genossenschaft eG“. Weitaus schneller als geplant konnte bereits Anfang Januar der 100. Mitgliedsantrag entgegengenommen werden. Der Zornedinger Werner Voigt wird nun in der Mitgliederliste der Genossenschaft mit der Mitgliedernummer 100 geführt.

Für die beiden Vorstände Werner Kümmel und Wolfgang Poschenrieder bietet dies Anlass, zusammen mit Bürgermeister Piet Mayr am 15. Januar Herrn Voigt im Zornedinger Rathaus zu gratulieren und mit ihm auf das Wohl der Genossenschaft anzustoßen. Vaterstettens Bürgermeister Robert Niedergesäß, wie Piet Mayr Aufsichtsratsmitglied der Bürgerenergiegenossenschaft, ist verhindert, übermittelte aber herzliche Glückwünsche.

„Ohne dass wir groß Werbung betreiben, bekommen wir zur Zeit eine sehr positive Resonanz aus der Bürgerschaft. Sobald wir unsere Managementstrukturen fertig aufgebaut haben und größere Projekte in Angriff nehmen können, werden wir aktiv auf Bürger und Unternehmen zugehen und attraktive finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten anbieten in örtliche Anlagen zur Erzeugung regenerative Energien“ meint Werner Kümmel. Ergänzend merkt Wolfgang Poschenrieder an: „Die Bürger haben begriffen, dass die Energiewende von unten her stattfindet. Sie wollen die Versorgung mit den Grundgütern Wärme und Strom nicht mehr allein den großen 4 überlassen, sondern selbst mitmischen. Unsere Genossenschaft bietet dafür eine wertvolle Unterstützung, daher müssen wir uns um den Erfolg der 3E eG nicht sorgen!“

Wer Mitglied werden und mitgestalten möchte, kann dies jederzeit tun und sich unter www. 3e-eg.de einen Mitgliedsantrag herunterladen. Als Mitglied hat man Stimmrecht in der Generalversammlung, erwirbt das Anrecht auf eine spätere Dividende und die Möglichkeit eine festverzinsliche Projektbeteiligung zu zeichnen. Vor allem aber sind alle Mitglieder herzlich eingeladen, sich mit Ideen und Initiativen in die Genossenschaft einzubringen.